CI Gestaltung und Weiterentwicklung für Lavie Reha gGmbH

Lavie Reha gGmbH ist die erste Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen im Großraum Braunschweig.

In meinem  derzeitigen ­Auf­gabengebiet bei Lavie Reha gGmbH in Braunschweig bin ich seit 2012 tätig und habe die Neugestaltung der Ausbildung für Mediengestaltung im Rehabilitationsbereich konzipiert und strukturiert sowie die Planung des Ausbildungs­verlaufs der Auszubildenden. 

Mein Aufgabengebiet ist verstärkt die Prüfungsvorbereitung für Zwischen- und Abschlussprüfungen meiner Auszubildenden für Digital und Print Fachrichtung Gestaltung und Technik.

Mit meinen Auszubildenden habe ich sowohl inhaltlich als auch gestalterisch am Ausstellungskonzept zum „Grauen Bus“ für das Schlosscarree ­Braunschweig mitgearbeitet. Der von uns hierzu gestaltete Ausstellungs­katalog, auch mit Informationen in „leichter ­Sprache“, ist im AXEPT Verlag, Königslutter erhältlich.

Des weiteren haben wir für Lavie Reha gGmbH seit 2015 alle Printmedien hausintern in unserer Abteilung gestaltet. Die Gestaltung und Weiterentwicklung eines ­neuen CIs für die Lavie Reha gGmbH mit unseren Azubis im Rahmen der Ausbildertätigkeit in der Mediengestaltung steht an erster Stelle.

Im Digitalbereich haben wir an folgendem gearbeitet:

Redesign Homepage und Katalog

Der Münchenr Künstler Johann ­Zechmeister arbeitet seit den frühen 80gern figürlich, zeichnerisch auf Klein- bis Großformaten.

Der Mensch und seine Psyche stehen im Mittelpunkt der Werke, welche erzählerisch geprägt sind. Familienfotos und alte Zeitungsauschnitte dienen als Inspirationsquelle, impulsiver Farbduktus sprengt das Format.          

Redesign in 2017 zur Gestaltung und Entwicklung ­einer ­Homepage und Katalog für den Münchner Bildenden Künstler Johann Zechmeister:

www.zechmeister.org

Die Homepage ist als Datenbank angelegt und wird ständig erweitert.

               

 

Den 64-seitigen Katalog zum Werk Johann Zechmeister, Arbeiten auf Papier 2000 – 2011 ist zu erwerben.

Dieser Band bietet den Auftakt zu einer Reihe von Katalogen, welche das umfangreiche Werk Johann Zechmeisters zu seinem kommenden 70. Geburtstag in 2019 ­dokumentieren.

In weiterer Planung sind ein Katalog 2011-2018 (Figürlichkeit) und ein Katalog zum frühen Werk vor den 90gern.

Ausstellungsdesign zur „ROTO“- Ausstellung in Königslutter.

Ausstellungsdesign zur „ROTO“- Ausstellung in Königslutter.

Auf einem stillgelegten Fabrikgelände von 6.000 m² begann 1921 mit 40 Mitarbeitern die Fertigung von Druckmaschinen. Die Roto-Werke in Königslutter entstanden. Dargestellt wird in der Ausstellung ein Stück Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts, von der Gründung 1921 bis zur Schließung 1982.

Für die ROTO Ausstellung haben wir in 2015 (Oktober – November) folgendes gestaltet:

  • Einladungskarte
  • Plakat
  • Folder allgemein
  • Folder mit Lageplan
  • Banner mit Text und Bild (8 Stück)
  • Info-Tafeln mit Bildmaterial auf Metall (4 Stück)
  • Tafeln für Gebäude und Lageplan auf Metall (8 Stück)

Sie können die begleitende regionale Ausstellung  „ROTO“ ab dem 4.12.2015 

auf dem Gelände der Lavie Reha gGmbH 

im Pförtnerhäuschen

in der Fallersleben Str. 12 

in 38154 Königslutter besuchen.

Zur Verwirklichung der Ausstellung hat in entscheidender Weise der Ausbildungsbereich der Mediengestaltung bei Lavie gGmbH beigetragen.

CI-Entwicklung zur Ausstellung zum Denkmal „Der Graue Bus“ in Braunschweig.

Mit meinen Auszubildenden habe ich sowohl inhaltlich als auch gestalterisch an dem Ausstellungskonzept zum“Grauen Bus“ für das Schlosscarree Braunschweig mitgearbeitet. Der von uns hierzu gestaltete Ausstellungskatalog, auch mit Informationen in „leichter Sprache“, ist im AXEPT Verlag, Königslutter erhältlich.

Der Graue Bus ist ein Mahnmal, das an die „Euthanasie“-Opfer erinnern soll: Das mobile Denkmal Grauer Bus folgt den Spuren dieses Verbrechens, das die Nationalsozialisten mit Wissen, Duldung und aktiver Beteiligung vieler Institutionen in Deutschland begangen haben.

Für den Grauen Bus haben wir in 2015 (März – Mai) folgendes gestaltet:

    • Einladungskarte
    • Plakat
    • Folder
    • Roll-Ups mit Text und Bild
    • Zitat-Banner
  • Katalog mit 100 Seiten:

Der graue Bus : mobiles Denkmal für die „Euthanasie“-Opfer des Nationalsozialismus ; Ausstellungskatalog Braunschweig 2015 ; [mit Informationen in Leichter Sprache] / [Hrsg.: V.i.S.d.P. Initiative Grauer Bus Ute Stockmann ; Jürgen-H. Mauthe] (2015)

und hier bestellen per e-mail an: verwaltung@lavie-reha.de

Sie können die begleitende regionale Ausstellung und Veranstaltungen zum „Grauen Bus“ noch von 21. Mai bis  23. September 2015 besuchen.

Zur Verwirklichung der Ausstellung hat in entscheidender Weise der Ausbildungsbereich der Mediengestaltung bei Lavie gGmbH beigetragen.