Ausstellungsdesign zu den „ROTO“- Werken in Königslutter

Auf einem stillgelegten Fabrikgelände von 6.000 m² begann 1921 mit 40 Mitarbeitern die Fertigung von Druckmaschinen. Die Roto-Werke in Königslutter entstanden. Entwickelt, gefertigt und vertrieben wurden Druckmaschinen für den weltweiten Markt.

Zur Hoch-Zeit 1968 waren 800 Mitarbeiter beschäftigt. 1982 wurde das Werk nach Konkurs geschlossen.

Für die ROTO Ausstellung habe ich in 2015 an einem orts­bezogenen Ausstellungskonzept für den Innen- und Außen­bereich zur ­Geschichte des alten Industriegeländes und der Druckmaschinen mitgearbeitet.

In Zusammenarbeit mit meiner Abteilung ­wurden folgende Druckstücke visualisiert:

Einladungskarte, Plakat, Folder, Banner mit Text und Bild, Info-Tafeln mit Bildmaterial auf Metall. 

Dargestellt wird in der Ausstellung ein Stück Industrie­geschichte des 20. Jahrhunderts, von der Gründung 1921 bis zur Schließung 1982.

Dargestellt wird in der Ausstellung ein Stück Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts, von der Gründung 1921 bis zur Schließung 1982.

Sie können die begleitende regionale ­Ausstellung  „ROTO“ ab dem 4.12.2015 auf dem Gelände der Lavie Reha gGmbH, im Pförtnerhäuschen, in der Fallersleben Str. 12, in 38154 Königslutter besuchen