Diplomarbeit „Familienmuster“

In meiner als Buch gebundenen Diplomarbeit, „Familienmuster — Schweigen“, arbeite ich mit Familien-­Photographien, alten Kalendern und Tonbandaufzeichnungen meines bereits 1979 verstorbenen Großvaters und beschäftige mich mit der vorherigen Generation und mit meiner Familiengeschichte. 

Ich verwende Kalenderblätter von 1956 bis 1979, in denen mein Großvater tagebuchartige Aufzeichnungen notiert hat. Ich stütze mich auf die Erinnerungen meines Vaters und auf die Aufzeichnungen meines Großvaters in Form von Photographien und Texten in Kalendern.  Hieraus ergibt sich für mich die Recherche zum Begriff „Erinnern“, mit welchem ich mich in meinen wissenschaftlichen Überlegungen am Ende des Kataloges beschäftige.